Giovanni P. da Palestrina (1525-1594): Missa "O rex gloriae" - Missa "Viri Galilaei"


Giovanni P. da Palestrina (1525-1594): Missa "O rex gloriae" - Missa "Viri Galilaei"

Artikel-Nr.: CD011
9,99
Steuerbefreit gemäß § 19 UStG, zzgl. Versand


1 CD (DDD 1988): Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594): Missa "O rex gloriae" - Missa "Viri Galilaei", Ausführende: Westminster Cathedral Choir, Ltg. James O'Donnell

 

Giovanni Pierluigi da Palestrina (nach seinem Geburtsort Palestrina bei Rom) wurde wahrscheinlich 1525 oder 1526 geboren. Nach sieben Jahren als maestro di cappella an der Kathedrale seiner Geburtsstadt wurde er von Papst Julius III. nach Rom berufen und zum Kapellmeister der Cappella Giulia der Peterskirche ernannt. Später wirkte er als Sänger an der Sixtinischen Kapelle. Nach weiteren Anstellungen kehrte er an die Julianische Kapelle als Kapellmeister zurück. Er starb 1594.

Palestrina gilt bis heute als der Großmeister des polyphonen Stils, und seine Kompositionen waren schon zu Lebzeiten hoch geachtet und häufig veröffentlicht. Sein Gesamtwerk umfaßt 104 mit Sicherheit zuschreibbare Messen, mehr als 375 Motetten, 68 Offertorien, mindestens 65 Hymnen, 35 Magnificat-Vertonungen, 4 (möglicherweise 5) Sätze von Lamentationen und mehr als 140 weltliche und geistliche Madrigale. Seine Veröffentlichungen sind einflußreichen und wohlhabenden Kennern und Gönnern wie Guglielmo Gonzaga und ausländischen Fürsten und Machthabern gewidmet (zum Beispiel zwei Meßbücher für Philip II. von Spanien) und in seinem späteren Leben in zunehmendem Maße den jeweils amtierenden Päpsten.

Diese Kategorie durchsuchen: CDs